Rechtsanwalt Georg Schönbohm

Kosten und Honorar

Gerade bei Mandaten im Bereich des Sozialrechts kann die Beauftragung eines Rechtsanwaltes oft nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden. Zu Ihren existenziellen Sorgen kommt dann noch die Sorge über die Bezahlung des Rechtsanwaltes hinzu.

Für solche Fälle hat der Gesetzgeber die Beratungshilfe für das außergerichtliche Verfahren und die Prozesskostenhilfe für das gerichtliche Verfahren geschaffen.

Als Hartz-IV Empfänger sind Sie in der Regel immer berechtigt, Beratungshilfe in Anspruch zu nehmen. Dadurch entstehen Ihnen bei der Beauftragung eines Rechtsanwaltes keine Kosten. Einen Beratungshilfeschein erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Amtsgericht.

Aufgrund Ihrer finanziellen Situation ist es mein Anliegen, dass Ihnen keine Kosten entstehen. Im Erfolgsfalle haben Sie gegen die Behörde, wie z.Bsp. das Jobcenter, einen Kostenerstattungsanspruch, den ich mit Konsequenz - schon im eigenen Interesse - für Sie durchsetze.

In den übrigen Fällen werden Sie über anfallende Kosten und Honorare vor Beginn meiner Tätigkeit transparent informiert. Auch hier versuche ich, die Kosten für meine Mandantschaft so gering wie möglich zu halten.

Kontakt

Rechtsanwaltskanzlei
Georg Schönbohm
Richardstraße 102
12043 Berlin

gs@rechtsanwalt-schoenbohm.de
(030) 39 828 453
(030) 37 719 260